Leben mit Intensivpflege

Suchen Sie jetzt nach
Intensiv-Pflegediensten!

Einzigartige Interaktive
Suchfunktion - deutschlandweit

  • pflegedienstePflegedienste
  • pflegehilfsmittelSanitätshäuser
  • weiterbildungWeiterbildungen

Aktuelle Beiträge:

Reha-Management ist mehr als Beratung      Entwurf zum GKV-IPReG wurde erneut überarbeitet      Marken in der Pflege      Coronavirus: Vorsichtsmaßnahmen bei Besuchen in Wohngemeinschaften      Barrierefreiheit ganz pragmatisch      Compliance in der AIP      GKV-IPReG (Intensivpflege/Rehabilitation)      Corona und das Arbeitsrecht      Beatmung will gelernt sein      Patientenlotsen – ein Konzept der Zukunft      COVID 19 - Entlassmanagement für AIP       Facebookgruppe für klinische SozialarbeiterInnen      Webinar zur Beatmungspflege      Portal: Junge Pflege      Wohnprojekt Rödermark      Hilfe im Pflegedschungel – Pflegeberatung, -grad und -versicherung      Update zum RISG      Projekt Leben      Besucherrekord bei LEBE      Carpe Diem e.V. - Hilfe für schwerst- und chronisch kranke Kinder      Lohnfortzahlung im (erneuten) Krankheitsfall – rechtliche Regelungen      Kranke Mitarbeiter sind ein Kostenfaktor       Entlastung für die Seele - ein Ratgeber der BAGSO      Hygiene rettet Leben      LEBE feiert den 7. Geburtstag      OVER-BEAS Projekt - Optimierung der Qualität der Versorgung       Unterstützung für schwerbehinderte Kinder: Philip Julius e.V.      Treppenlifte müssen gut geplant sein      Entlassmanagement zum Nachlesen      Stellungnahme des Medizinischen Dienstes zum Gesetzesentwurfs RISG      #RISG nicht mein Gesetz      Petition zum Gesetzesentwurf "Reha- und Intensivpflege-Stärkungsgesetz – RISG      Ratgeber für Angehörige      Masern, MDK und Apotheken - das sind die neuen Gesetze      Beratungsstelle für Familien mit Kindern im Wachkoma      Kleidung für besondere Kinder      Kündigung des Pflegevertrages      Pflegezeitgesetz: Pflege von Beatmungspatienten und Arbeitsrecht      Niemand ist alleine krank      Heimbeatmung: kostenloser Ratgeber des ZQP      Qualität im Entlassmanagement      Reanimation um jeden Preis      erhöhte Stromkosten bei Pflegebedürftigkeit      Arbeitssicherheit in der ambulanten Pflege      Kurzzeitpflege im Krankenhaus      Ambulante Intensivpflege in betreuten Wohngemeinschaften      Change Management für ambulante Dienste      Pflege zu Hause: Finanzielle Unterstützung und Leistungen für die ambulante Pflege      Aus MDK wird MD - ein unabhängiger medizinischer Dienst      Elternratgeber für Frühgeburten: Stillen und Pflege zur Bindung     
Niemand ist alleine krank und niemand pflegt alleine

Außerklinische Intensivpflege im eigenen Zuhause organisieren

Ein Angehöriger von Ihnen liegt schwer krank in einer Klinik und soll nun entlassen werden. Die Frage nach einer Intensivpflege Zuhause steht im Raum. Das stellt Sie vor große emotionale und organisatorische Herausforderungen. Im Rahmen des Entlassmanagements der Klinik werden Sie mit vielen Fragen und Möglichkeiten konfrontiert, die nach einem Klinikaufenthalt als Beatmungspatient geklärt werden müssen. Eine Einarbeitung in das komplexe Thema der ambulanten Intensivpflege von Beatmungspatienten ist notwendig, wenn Sie Ihren Angehörigen ambulant versorgen lassen möchten.

LEBE ist ein informatives und unterstützendes Portal, das Ihnen einen Überblick für die Organisation der außerklinischen Intensivpflege im eigenen Zuhause bietet. Wir erklären Ihnen als neutrale und unabhängige Plattform, was dabei zu berücksichtigen ist. Die Finanzierung, familiäre Aspekte und die Frage nach den benötigten Materialien innerhalb der Intensivpflege werden im Detail erörtert. Auf den zur Verfügung gestellten Informationen aufbauend, können Sie eine fundierte Entscheidung treffen und den Übergang von der Klinik in eine Wohngemeinschaft mit Intensivpflege oder in das eigene Zuhause organisieren. Zudem vermitteln wir Ihnen wertvolle Tipps, wie Ihre Planung für die außerklinische Versorgung Ihrer Angehörigen aussehen kann.

Intensivpflege für Zuhause: Leitfaden für Angehörige

Dieser Ratgeber soll Sie unterstützen und Sie über die weiteren Schritte zur Vorbereitung informieren. Sie finden darin allgemeine Informationen, Checklisten und Verweise zu den Gesetzesgrundlagen. So haben Sie alle wichtigen Details im handlichen Format bei sich und können die Dinge abhaken, die Sie bereits erledigt haben.

Niemand ist alleine krank und niemand pflegt alleine

Außerklinische Intensivpflege im eigenen Zuhause organisieren

Ein Angehöriger von Ihnen liegt schwer krank in einer Klinik und soll nun entlassen werden. Die Frage nach einer Intensivpflege Zuhause steht im Raum. Das stellt Sie vor große emotionale und organisatorische Herausforderungen. Im Rahmen des Entlassmanagements der Klinik werden Sie mit vielen Fragen und Möglichkeiten konfrontiert, die nach einem Klinikaufenthalt als Beatmungspatient geklärt werden müssen. Eine Einarbeitung in das komplexe Thema der ambulanten Intensivpflege von Beatmungspatienten ist notwendig, wenn Sie Ihren Angehörigen ambulant versorgen lassen möchten.

LEBE ist ein informatives und unterstützendes Portal, das Ihnen einen Überblick für die Organisation der außerklinischen Intensivpflege im eigenen Zuhause bietet. Wir erklären Ihnen als neutrale und unabhängige Plattform, was dabei zu berücksichtigen ist. Die Finanzierung, familiäre Aspekte und die Frage nach den benötigten Materialien innerhalb der Intensivpflege werden im Detail erörtert. Auf den zur Verfügung gestellten Informationen aufbauend, können Sie eine fundierte Entscheidung treffen und den Übergang von der Klinik in eine Wohngemeinschaft mit Intensivpflege oder in das eigene Zuhause organisieren. Zudem vermitteln wir Ihnen wertvolle Tipps, wie Ihre Planung für die außerklinische Versorgung Ihrer Angehörigen aussehen kann.

Intensivpflege für Zuhause: Leitfaden für Angehörige

Dieser Ratgeber soll Sie unterstützen und Sie über die weiteren Schritte zur Vorbereitung informieren. Sie finden darin allgemeine Informationen, Checklisten und Verweise zu den Gesetzesgrundlagen. So haben Sie alle wichtigen Details im handlichen Format bei sich und können die Dinge abhaken, die Sie bereits erledigt haben.

Finden Sie einen Intensivpflegedienst für Zuhause

Als Angehörige können Sie in den seltensten Fällen die Intensivpflege zuhause alleine übernehmen. Wenn Sie auf der Suche nach einem Intensivpflegedienst sind, können Sie unsere Interaktive Deutschlandkarte nutzen. Sie zeigt Ihnen in Ihrem unmittelbaren Umkreis Intensivpflegedienste für Kinder und Erwachsene sowie spezielle Wohngemeinschaften an.

Auch der Wechsel des Intensivpflegediensts ist durch die Präsentation der Kontaktdaten mit einem deutlich geringeren Zeitaufwand verbunden.

Tragen Sie Ihren Intensivpflegedienst in die interaktive Karte ein

Für Sie als Inhaber eines Sanitätshauses, Leiter eines Pflegedienstes oder einer Wohngemeinschaft mit Intensivpflege, besteht die Möglichkeit, in die interaktive Karte mit aufgenommen zu werden. Dieser Service ermöglicht Angehörigen von Beatmungspatienten aus Ihrer Region, Sie besser zu finden und Ihre Unterstützung bei der ambulanten Intensivpflege in Anspruch zu nehmen. Von der anschaulichen Präsentation Ihrer Kontaktdaten und der Einbindung eines Links zu Ihrer Website profitieren auch Sie. Die Landkarten sind eine hervorragende Plattform, um Ihr Leistungsangebot vorzustellen.  

Angebot für klinische Sozialarbeiter

Sie sind klinischer Sozialarbeiter? Dann sind Sie hier ebenfalls richtig. Auf LEBE finden Sie Informationen zum Ablauf der Überleitung sowie notwendige Formalitäten für das Entlassmanagement. Darüber hinaus setzt sich LEBE für einen interdisziplinaren Austausch ein, um die Intensivpflege zuhause nach dem Klinikaufenthalt zu optimieren, sodass Beatmungspatienten und ihre Familien professionell begleitet werden.

Niemand ist alleine krank: Erfahren Sie mehr über die Systemische Familienmedizin für die Intensivpflege zuhause. Sie basiert auf der Annahme, dass sich jede Veränderung eines Menschen auf alle Mitglieder der sozialen Systeme auswirkt, in denen dieser integriert ist. Das plötzliche Erkranken eines geliebten Menschen löst innerhalb der Familie Sorge und Ängste aus, die ihr Handeln und auch die Behandlung des Beatmungspatienten beeinflussen. Die Systemische Therapie bietet viele Möglichkeiten der Begleitung. Der Leitfaden für Gespräche mit Angehörigen hilft Ihnen, Ihrer Gesprächsführung als Sozialarbeiter im Entlassmanagement neue Impulse zu geben.

LEBE fördert mit einem umfassenden Informationsangebot und dem Aufbau des regionalen Netzwerks die ambulante Intensivpflege und bringt Sie und Intensivpflegedienste mit dem Ziel zusammen, jedem Beatmungspatienten eine würdevolle Intensivpflege zuhause zu ermöglichen.
Zu diesem Zweck organisiert LEBE einen regelmäßig stattfindenden Kongress für Kooperation, bei dem Vorträge und Workshops rund um die Intensivpflege für Zuhause angeboten werden.

Zudem haben Intensivpflegedienste, Sanitätshäuser und Sozialarbeiter die Möglichkeit, sich jeweils in einen Newsletter einzutragen, der sie über aktuelle Neuerungen aus der ambulanten Intensivpflege auf dem Laufenden hält.

ursula pabsch

Ursula Pabsch

Diplom - Pädagogin (Univ.)
Systemische Beraterin / Familientherapeutin (DGSF)
Systemische Supervisorin / 0rganisationsentwicklerin (DGSF)
Systemische Coachin (DGSF)

Lernen Sie mich näher kennen
ursula-pabsch.de

liste icon km

Firmenverzeichnis

Hier finden Sie ein ausführliches Verzeichnis der registrierten Firmen nach einzelnen Bundesländern sortiert

 

Nach Bundesland sortierte Pflegedienste und Sanitätshäuser

calender freepik

Termine

Ich bin regelmäßig auf Veranstaltungen zu finden und organisiere Kongresse. Besuchen Sie mich an meinem Messestand. Ich freue mich Sie kennenzulernen.

Alle feste Termine zu wichtigen Veranstaltungen und Kongressen

info icon km

Info für Firmen

Werben Sie bei mir mit Ihrem guten Namen & Logo und der direkten Verlinkung auf Ihren Internetauftritt.


 

Auskunft für Unternehmen wie Pflegedienste und Sanitätshäser

Kontakt

Leben mit Intensivpflege
Westenstraße 119
85072 Eichstätt

Tel.: 08421 - 5405
Fax: 08421 - 90 54 37

Web: leben-mit-intensivpflege.de
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuelles
  • #RISG nicht mein Gesetz 2019-09-01 19:23:05

    Sehr geehrter Herr Dr. Brandl, ich wende mich heute an Sie, den einzigen Abgeordneten aus meinem...

  • Aktuelle Urteile 2019-02-11 18:28:05

    Aktuelle Urteile aus Medizin und Pflege bieten Geschäftsführern und leitenden Angestellten...

Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos