Aktuelle Beiträge:

OVER-BEAS Projekt - Optimierung der Qualität der Versorgung       Philip Julius e.V. - ein Verein für Eltern mit mehrfach schwerstbehinderten Kindern      Treppenlifte müssen gut geplant sein      Entlassmanagement zum Nachlesen      Stellungnahmedes Medizinischen Dienstes zum Gesetzesentwurfs RISG      #RISG nicht mein Gesetz      Petition zum Gesetzesentwurf "Reha- und Intensivpflege-Stärkungsgesetz – RISG      Frühstück intensiv      Ratgeber für Angehörige      Planung der Entlassung digital optimieren      Masern, MDK und Apotheken - das sind die neuen Gesetze      Beratungsstelle für Familien mit Kindern im Wachkoma      Kleidung für besondere Kinder      Kündigung des Pflegevertrages      Hilfe im Pflegedschungel      Pflegezeitgesetz      Niemand ist alleine krank      Ratgeber Heimbeatmung      Patientenlotsen - ein Konzept der Zukunft      Qualität im Entlassmanagement      Reanimation um jeden Preis      erhöhte Stromkosten bei Pflegebedürftigkeit      Kurzzeitpflege im Krankenhaus      Pflege zu Hause: Finanzielle Unterstützung und Leistungen für die ambulante Pflege      Aus MDK wird MD - ein unabhängiger medizinischer Dienst      Elternratgeber für zur Bindung und Pflege von Frühgeborenen      Kostenübernahme der häuslichen Krankenpflege abgelehnt?      Systemisches Entlassmanagement      Ergänzungsvereinbarung soll Qualitätsstandards sichern      Neues Verordnungsformular für Krankentransporte seit 01.04.2019 in Kraft      Eine Wohngemeinschaft ist kein Pflegeheim      digitales Entlassungsmanagement      Mein Leistungsangebot      Wohin mit dem Müll? Hygienische Entsorgung von infektiösem Abfall       Aktuelle Urteile      ZNS - Hannelore-Kohl-Stiftung      LEBE im neuen Design       Selbstständigkeit für freiberufliche Pflegekräfte       Beatmungsgerät abschalten - eine Straftat?      Gefährdungsanzeige von Mitarbeitern bei Personalmangel      Zusätzliches Pflegegeld beantragen: Das Landespflegegeld in Bayern      Wie wird der Grad der Pflegebedürftigkeit ermittelt?      Häusliche Krankenpflege - neues Formular ist ab sofort gültig      Eine Vorsorgevollmacht zur Willensvertretung in Notsituationen      Neue Qualitätsprüfungsrichtlinie häusliche Krankenpflege (QPR-HKP)      In der ambulanten Intensivpflege werden neue Maßstäbe gesetzt      Besserer Schutz für Palliativpatienen      Rahmenvertrag Entlassmanagement am 01.10.2017 in Kraft getreten      Krankenkassen hoffen auf wenig Widerstand      Entscheidungen der Krankenkasse dürfen nicht verzögert werden     

Ursula Blazer bunter SchalMail

Ursula Pabsch

25 Jahre  klinische Sozialarbeit  in einer bayerischen Rehabilitationsklinik für neurologische Patienten haben mein berufliches Leben geprägt.
Aufgrund des klinischen Schwerpunktes "neurologische Frührehabilitation" beschäftige ich mich seit 1994 mit der Versorgung von schwerpflegebedürftigen Menschen nach dem Klinikaufenthalt.
Dazu gehören insbesondere beatmete Patienten oder Menschen im Wachkoma.
In den ersten Jahren war es sehr schwierig, eine Versorgungsmöglichkeit zu finden.
Wir telefonierten immer wieder die Pflegeheime ab, ob sie die Patienten aufnehmen können.

Bei einer dieser Telefonsuchen ist mir 2002 auf Umwegen Frau Christina Shawky-Böhme begegnet, die mir mit ihrem Intensivpflegedienst die Möglichkeiten einer häuslichen Versorgung von beatmeten Patienten vorstellte. Sie begeisterte mich mit ihrer Fürsorge und dem Engagement für diese Menschen verbunden mit ihrem unternehmerischen Pioniergeist. 

Dafür möchte ich mich an dieser Stelle bei ihr bedanken! 

Der Markt hat sich seitdem sehr entwickelt und verändert, wobei die Patientenzahlen und die Anzahl der Intensivpflegedienste stetig steigen.
Ausländische Investoren haben diesen expandierenden Markt längst entdeckt und erobert. 
Es bleibt zu hoffen, dass die inhabergeführten Pflegedienste nicht vom Markt verschwinden und mit Qualität in der Pflege und in der Mitarbeiterführung überzeugen können.

Dieses Intensivpflegeportal soll mit seinen Informationen all denen helfen, die privat oder beruflich mit der Organisation der außerklinischen Intensivpflege zu tun haben. Alle Informationen und Formulare sind frei nutzbar. Sie finden hier praktischen Rat und Hilfe.
Sie können mir gerne eine Mail schreiben oder mich anrufen unter 08421/5405, falls Sie hier keine Antwort auf Ihre Fragen gefunden haben. Vielleicht kann ich Ihnen persönlich weiter helfen.

Das Logo "Lebe" ist als Marke geschützt .
Das Logo und alle Werbematerialien hat unsere Tochter Simone entwickelt. Sie arbeitet freiberuflich als Grafikerin. Gerne stelle ich den Kontakt zu ihr her.

Meine Leistungen

Inzwischen bin ich ausschließlich freiberuflich tätig. Die stetige Weiterentwicklung dieses Intensivpflegeportals mit der bundesweiten Landkarte für Intensivpflegedienste, Sanitätshäuser und Weiterbildungsinstitute dient der neutralen Beratung und Information zum Entlassmanagement von Patienten mit Beatmung.

Mit meinem jährlichen Kongress für Kooperation in der außerklinischen Intensivpflege (KoKo) biete ich einen Rahmen für den interdisziplinären Austausch aller beteiligten professionellen Akteuren in der außerklinischen Intensivpflege.

Die neue Seminarreihe "Management außerklinische Intensivpflege" startet dieses Jahr. Intensiv lernen und nachhaltig profitieren ist das Motto für die Weiterbildung von Führungskräften.
Die Themen und Termine für 2019 finden Sie hier.

Sie haben eine barrierefrei Immobilie, Sie möchten verkaufen, vermieten, rollstuhl mit haus icon 002bauen oder investieren und suchen einen Intensivpflegedienst, der zu Ihnen passt?

Sprechen Sie mich an und lassen Sie Ihre Ideen mit mir wachsen. 

 

Eine weitere Seminarreihe von mir, jenseits der Intensivpflege, startet im April:
Lebenslust - eine Einladung zum Dialog mit sich selbst
Informieren Sie sich über das Faltblatt. Falls Sie Fragen dazu haben, können Sie mich gerne anrufen unter 08421/5405
Spontane Anmeldungen sind über das Formular möglich.

Weitere Informationen über mich und mein Angebot für Seminare, Coaching und Supervision finden Sie unter www.ursula-pabsch.de

Meinen Flyer finden Sie hier.

ursula pabsch

Ursula Pabsch

Diplom - Pädagogin (Univ.)
Systemische Beraterin / Familientherapeutin (DGSF)
Systemische Supervisorin / 0rganisationsentwicklerin (DGSF)
Systemische Coachin (DGSF)

Lernen Sie mich näher kennen
ursula-pabsch.de

liste icon km

Firmenverzeichnis

Hier finden Sie ein ausführliches Verzeichnis der registrierten Firmen nach einzelnen Bundesländern sortiert

Nach Bundesland sortierte Pflegedienste und Sanitätshäuser

calender freepik

Termine

Ich bin regelmäßig auf Veranstaltungen zu finden und organisiere Kongresse. Besuchen Sie mich an meinem Messestand. Ich freue mich Sie kennenzulernen.

Alle feste Termine zu wichtigen Veranstaltungen und Kongressen

info icon km

Info für Firmen

Werben Sie bei mir mit Ihrem guten Namen & Logo und der direkten Verlinkung auf Ihren Internetauftritt.

Auskunft für Unternehmen wie Pflegedienste und Sanitätshäser

Kontakt

Leben mit Intensivpflege
Westenstraße 119
85072 Eichstätt

Tel.: 08421 - 5405
Fax: 08421 - 90 54 37

Web: leben-mit-intensivpflege.de
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuelles
  • #RISG nicht mein Gesetz 2019-09-01 19:23:05

    Sehr geehrter Herr Dr. Brandl, ich wende mich heute an Sie, den einzigen Abgeordneten aus meinem...

  • Aktuelle Urteile 2019-02-11 18:28:05

    Aktuelle Urteile aus Medizin und Pflege bieten Geschäftsführern und leitenden Angestellten...

Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos