bmfsfj logo c

Hier finden Sie viele Informationen rund um das Thema "Pflege":

http://www.wege-zur-pflege.de


logo leichteratmen

www.leichter-atmen.de
Ihr Begleiter im Alltag mit Hilfestellungen rund um die Themen COPD, Lungenemphysem und Asthma


beatmet leben Logo 2014 kleinIn der Zeitschrift  beatmet leben finden Sie viele Informationen für den Alltag mit Intensivpflege.

hw-studio weber, Medienagentur + Verlag
Gewerbegebiet 39, 76774 Leimersheim

Tel.: 0 72 72 - 92 75 0


logoHandycap

Stiftung MyHandicap gemeinnützige GmbH
Habacher Str. 1
81377 München
Tel.: +49 89 / 767 76 97-0
Fax: +49 89 / 767 769 7-11
 www.myhandicap.de


Jeder hat ein Recht auf Nestwärme

Der Verein "nestwärme e.V." hat es sich zur Aufgabe gemacht, alle Menschen auf allen Ebenen der Gesellschaft Geborgenheit und das Gefühl von Nestwärme erfahren zu lassen. Im besonderen Fokus der Mission von nestwärme e.V. stehen Familien mit behinderten, schwer und unheilbar kranken Kindern. Sie sollen sich in unserer Gesellschaft willkommen und angenommen fühlen.

Hier können Sie mehr über diese bundesweite Initiative erfahren:

www.nestwaerme.de


Sie möchten intensivpflichtige Kinder in Baden-Württemberg unterstützen?

Hier können Sie aktiv werden: www.luftikus-baiersbronn.de


LOGOLebenswelt

Sie möchten mehr erfahren über die Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen?

Hier finden Sie die Homepage der Arbeitsgemeinschaft: 

www.lebens-welten.de

 


Eine bundesweite Elternvereinigung mit vielen Informationen für die Versorgung von intensivpflichtigen Kindern finden Sie hier:

www.intensivkinder.de


Hier finden Sie ein Beratungsnetzwerk für Eltern von Kindern mit neurologischen Erkrankungen:

 www.kinderneurologiehilfe.de


 
Der Patienten im Wachkoma e. V. ist ein gemeinnütziger Verein, der es sich seit 1995 zur Aufgabe gemacht hat, Menschen im Wachkoma und deren Angehörige in allen Belangen der sich daraus ergebenden Problematik, wie z. B. im Umgang mit schwersteingeschränkten Menschen (in Wahrnehmung, Bewegung, Kommunikation) oder einfach nur in der plötzlich eingetretenen Situation zu unterstützen, zu begleiten und zu fördern.


 

Sie möchten mehr über Systemische Konzepte im Gesundheitswesen lesen?

Bei der DGSF - Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie gibt es die Fachgruppe dazu.

Den Flyer dazu finden Sie auf der Homepage der DGSF:

www.dgsf.org